Barrierefreier Knast für immer mehr Senioren

0
2947

Kann der frühere SS-Mann Oskar Gröning ins Gefängnis? Das Oberlandesgericht Celle entschied Ende November: Ja, das kann er. Vor zwei Jahren war der 96-Jährige vom Landgericht Lüneburg wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ob und wann der hochbetagte Rentner seine Haft antritt, ist noch unklar. Sollte Gröning tatsächlich ins Gefängnis gehen, ist er jedenfalls nicht der einzige Senior in Haft. Nach Angaben des niedersächsischen Justizministeriums hat deren Zahl in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Derzeit sitzen knapp 180 Senioren in Niedersachsen im Gefängnis – mehr als 30 von ihnen sind älter als 70 Jahre.

Vier Haftanstalten sind bereits barrierearm

Wie das Ministerium auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen mitteilte, ist die Zahl der Senioren in den niedersächsischen Haftanstalten innerhalb weniger Jahre um 40 gestiegen. Ein Trend, der sich bundesweit beobachten lasse, hieß es. Weil die Gesellschaft insgesamt älter werde, gebe es auch mehr ältere Straftäter: von der betagten Rentnerin, die mit Drogen handelt bis zum rüstigen Senior, der eine Bank ausraubt. Niedersachsen sei darauf gut vorbereitet, sagte eine Ministeriumssprecherin. Die Haftanstalten in Sehnde, Rosdorf, Oldenburg und Bremervörde seien bereits barrierearm beziehungsweise barrierefrei gebaut worden. Es gebe beispielsweise extra breite Türen für Gefangene mit Rollatoren sowie spezielle Zellen und Waschräume für Rollstuhlfahrer.